Ben Daglish

Ben Daglish mit 52 Jahren verstorben

Wie gestern bekannt wurde verstarb der bekannte C64- und Amiga-Komponist bereits am Montag, den 1.10.2018 mit nur 52 Jahren in Folge einer Lungenkrebserkrankung, die bereits 2015 diagnostiziert wurde und zunächst geheilt werden konnte.

Ben DaglishBen Daglish war von Mitte der 80er bis Anfang der 90er Jahre für zahlreiche Kompositionen auf C64, Amiga, Sinclair ZX Spectrum und Amstrad CPC verantwortlich, insbesondere für das bis 2003 existierende Entwicklungsstudio Gremlin Graphics. Zu seinen bekanntesten Werken zählen u.a. Auf Wiedersehen Monty, Ark Pandora, Deflektor, Gauntlet, Super Cars, The Last Ninja, Firelord oder Krakout. Bis vor wenigen Jahren spielte er zudem in der Band SID80s auf diversen Retro-Computerspiel-Events wie z.B. Back in Time Live und trat auch zusammen mit Rob Hubbard in der Band Press Play on Tape auf.

 

Reformation 3: Matt Gray’s neues Remix-Projekt auf Kickstarter gestartet

Gestern wurde auf Kickstarter Matt Gray’s neues Musikprojekt „Reformation 3“ gestartet. Neben 23 bis 25 neuen Remixen verschiedener C64-Stücke wie Parallax, Wizball, Chimera, Spellbound, Cobra und Cybernoid dient das Projekt vor allem der finanziellen Unterstützung zu den physikalischen Versionen der beiden Vorgänger Reformation 1 und Reformation 2, dessen Auslieferung sich aufgrund gestiegender Herstellungs- und Versandkosten weiterhin verzögern. Dabei wurde das Finanzierungsziel auf 20.000 £ (umgerechnet ca. 22.473€) festgelegt. Darüber hinaus gibt es ein paar zusätzliche „Stretch Goals“ ab 30.000 £ und 35.000 £ mit neuen Kompositionen sowie Amiga-Remixen Shadow of the Beast und Turrican. Eine entgültige Trackliste soll in einem der nächsten Kickstarter-Updates veröffentlicht werden.

Im Gegensatz zu den beiden Vorgängerprojekten, welche bereits in digitaler Form zum Download ausgeliefert wurden, soll Reformation 3 ausschließlich als Download im FLAC und MP3-Format und nicht als physische Version auf CD erscheinen. Der Auslieferungstermin wurde dabei auf Mai 2020 festgelegt.

Quelle: Kickstarter

Chris Hülsbeck - Royalty-Free Music Vol. 1

Neues Album von Chris Hülsbeck

Spielemusik-Altmeister Chris Hülsbeck hat vor wenigen Tagen ein neues Album heraus gebracht, welches über Patreon finanziert wurde. Darin enthalten sind zehn neue und lizenzfreie Musikstücke, die sowohl für den privaten als auch für den kommerziellen Gebrauch verwendet werden dürfen. Wer das Patreon-Projekt unterstützt oder das Album kauft kann die darin enthaltene Musik z.B. in seinen YouTube-Videos oder in Spielen für kommerzielle Zwecke verwenden. Die einzige Voraussetzung dabei ist, das die im Projekt enthalteten Musikstücke nicht weiter verkauft und mit entsprechenden Credits versehen werden.

Weiterlesen