Ultimate II+ brauche Hilfe/Rat

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Ultimate II+ brauche Hilfe/Rat

    Hallo Leute,
    ich habe mir das Modul Ultimate II+ zugelegt. Angeschlossen ist dieses an meinem C 128D inkl. Serialkabel vom Modul zum Commodore. In das Modul habe ich einen USB Stick eingesteckt. Das Image einlesen funktioniert tadellos, diese Programme laufen dann problemlos auf meinem Cer. Aber das ist nicht der Grund warum ich mir dieses Teil kaufte.
    Ich möchte unbedingt :!: meine geliebten Disketten retten und davon Images erstellen. Warum schaffe ich es nicht, dass Images erstellt werden um die auf den USB Stick zu sichern :?: Was mache ich verkehrt :?: Der USB Stick wird problemlos erkannt (beim Image einlesen). Laufwerk A habe ich als 8 und Laufwerk B als 9 angegeben (10 habe ich auch schon probiert). Serial ist auch angeschlossen... Liegt es evtl. daran dass ich einen C 128D benutze?
    Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte.

    Viele Grüße
    Mars-SN ;) :thumbsup:
    Viele Grüße aus dem schönen Schwerin
  • Ich habe zwar wenig Ahnung davon aber habe mal nachgeforscht. Also anscheinend ist es beim 128er ein wenig tricky weil das Laufwerk fest verbaut ist. Hast du nur das interne Laufwerk zur Verfügung oder auch ein externes? Das interne Laufwerk hat wahrscheinlich die Gerätenummer 8, probiere mal es auf 9 zu stellen. Das soll angeblich mit einem Befehl temporär funtionieren, bis zu einem Reset.

    open15,X,15,"u0>"+chr$(Y):close15

    Das X steht für die aktuelle Nummer, das Y steht dann für die neue Nummer.
    Das beste beim Diktieren ist, dass man Worte verwenden kann, von denen man keine Ahnung hat, wie sie geschrieben werden!

  • In der Tat liegt es wie Rolanddc geschrieben hat wirklich an dem bereits verbauten Laufwerk, da es intern schon als Laufwerk 8 gemountet ist. Das läßt sich auch nicht einfach so im Funktionsmenu (F2-Taste im Dateiauswahlmenu) umstellen, da es nicht direkt am IEC-Port hängt sondern intern mit dem Board verbunden und im ROM speziell für den C128D angepasst ist. Welche Firmware verwendest Du? Die mit dem MOD-Player und zusätzlichen Funktionen oder die Standardmäßige mit Support für zwei Laufwerke? Kannst Du ganz einfach im Optionsmenu nachschauen. Wenn es dort keine Option für die Zuweisung von Drive 8 und Drive 9 gibt hast Du die Version mit dem MOD-Player. Du hast nun folgende Möglichkeiten:

    1. Die Variante von Rolanddc per Software, wobei es vom jeweiligen Kopierprogramm abhängig ist, ob sie auch wirklich zuverlässig funktioniert. Diese ist jedenfalls nach einem RESET wieder futsch.
    2. Das interne Laufwerk hardwaremäßig als "Drive 9" ummounten. Da ist die Vorgehensweise allerdings davon abhängig, welches 128D-Modell Du hast (Blech- oder Plastikgehäuse). Im letzteren Fall befindet sich das Board für die 1571-Floppy als getrennte Einheit im Gehäuse und läßt sich mit dem auf dem Board befindlichen DIP-Schaltern einfach umstellen. Im Falle des C128D im Blechgehäuse geht es nur mit Lötarbeiten, da sich die Floppy- und Rechnereinheit gemeinsam auf dem Board befinden:
    softwolves.pp.se/cbm/maskinvara/driveswitch128dcr.de.html
    3. oder ein externes Laufwerk an den IEC-Port anschließen und dieses als "Drive 9" mounten. Dann dem internen 1541 II-Laufwerk die Adresse 10 zuweisen und mit dem entsprechenden Kopierprogramm die Daten rüber kopieren.

    Viel Erfolg und ganz viel Spaß und Freude mit der tollen Hardware. :)
    Ich bin der Musikant mit Taschenrechner in der Hand.
  • Hallo,
    ich möchte mich erstmal bei Rolanddc und Paralax ganz herzlich für die schnellen Antworten bedanken :)
    Also, ich bin stolzer Besitzer (Weihnachtsgeschenk 1990) eines C128D im Blechgehäuse...
    Manu habe ich dich richtig verstanden (sorry bin echt ahnungslos)- wenn ich ein externes 1541 II Laufwerk an meinen C128D Blech anschliesse, dann diesen die Adresse 10 zuweise-klappt es dann mit der Diskimage?
    Übrigens, es ist mir nicht wichtig unbedingt mit meinem C128D Blech zum Ziel zu kommen, das ist sekundär. Falls es mit einem C64 und einer 1541 II Floppy und meinem Ultimate II+ Modul eindeutig einfacher sein sollte- bitte sagt es mir... Ich werde mir dann den C64 besorgen- primär ist die Rettung meiner Disketten...

    Vielen Dank :)

    kurzer Nachtrag: die Firmware habe ich am 26.02.2021 aktualisiert



    Viele Grüße aus dem schönen Schwerin

    The post was edited 2 times, last by Mars-SN: Nachtrag ().

  • Mars-SN wrote:

    Manu habe ich dich richtig verstanden (sorry bin echt ahnungslos)- wenn ich ein externes 1541 II Laufwerk an meinen C128D Blech anschliesse, dann diesen die Adresse 10 zuweise-klappt es dann mit der Diskimage?
    Umgekehrt! Du mountest das externe Laufwerk als "Device 9" und das 1541U II als "Device 10". Zwar geht es auch andersrum, ist aber unlogischer. ;)


    Mars-SN wrote:

    Falls es mit einem C64 und einer 1541 II Floppy und meinem Ultimate II+ Modul eindeutig einfacher sein sollte- bitte sagt es mir...
    Die Handhabung ist in jedem Fall einfacher und zeitsparender. Ob man aber dafür bereit ist, sich extra noch einen C64 zuzulegen, muß jeder für sich selbst entscheiden. :) Ein richtig gut erhaltener Rechner hat natürlich auch seinen Preis und nicht selten zahlt man dafür schonmal 50€ oder mehr.
    Ich bin der Musikant mit Taschenrechner in der Hand.
  • Super, ich werde mal deine vorgeschlagende Variante mit dem externen Laufwerk versuchen.
    So dann werde ich mich mal nach einer 1541 II umschauen...

    Nochmal dankeschön euch beiden- ich gebe noch ein Feedback ob es geklappt hat :)
    Viele Grüße aus dem schönen Schwerin
  • Hallo Leute,

    vielen Dank für eure bisherigen Tipps, ich freue mich über eure Nachrichten und Gedanken...

    Allerdings bin ich trotzdem nicht weiter gekommen mit meinem Anliegen...

    Update: Mein C128D ist nicht mehr wichtig...

    Ich habe mir nunmehr einen C64 II und eine Floppy 1541 II gekauft... Damit unterstreiche ich die Wichtigkeit meines Problems...

    Und trotzdem bekomme ich kein Image meiner Disketten erstellt... Was mache ich verkehrt??? Wie man die Floppy mit den Jumpern umstellt weiss ich natürlich... Ich habe alles versucht, es klappt einfach nicht...

    Ich habe natürlich viel gegoogelt und versucht deutsche Videos zu finden- kein Erfolg...

    Jetzt möchte ich einen Anreiz geben, um mir endgültig zu helfen: Derjenige, der es schafft, mich vom Einstellungsmenü des Moduls bis zum genauen Abbild (Image) meiner geliebten Disketten (keine Filecopy- nur genaues Image!) mit meinem C64 II und der Floppy 1541 II und meinem Modul Ultimate II+ zum Ziel zu bringen- der erhält von mir 25,00eur per paypal!

    Eine idiotensichere Anleitung wäre toll - bitte klicke hier, bitte klicke da, stecke dieses Kabel an diesem Port an, stecke das andere Kabel da oder da an, wähle diesen Punkt im Modul aus, stelle an der Floppy das oder das ein, blabla...

    Bitte meldet euch gerne hier im Chat, oder per PN oder sehr gerne über mars-sn@freenet.de

    Viele Grüße
    Mars-SN
    Viele Grüße aus dem schönen Schwerin

    The post was edited 3 times, last by Mars-SN ().

  • Hi Mars-SN,

    im Ultinate Menu (das man erreicht wenn man auf die mittlere Taste drückt) ein d64 erstellen. Im Menü das Verzeichnis auswählen und dann F5 drücken um ein d64 File mit "Create D64" erstellen.

    Dann Disk Image natürlich mounten/auswählen. Und je nach Einstellungen hast du dann deine zu backupende Disk in Drive 8 und das erstellte d64 in Drive 9.

    Man kommt in die Einstellungen der emulierten Floppy des Ultimate1541 mit F5 (1541 Drive A Settings). Da kann man unter Drive Bus ID, die Laufwerks ID auf 8 oder 9 umstellen. Wenn du dein C128D nutzen möchtest, dann sollte die Floppy ID sowieso auf 9 stehen (oder alternativ auf 10 oder 11)

    Dann würde ich das Disk Copy von CyberPunx Retro Replay nutzen. Da kommt man hin mit F5 nach dem Reset/Einschalten und dann B drücken.

    Alternativ gehen natürlich auch andere Disk Kopierprogramme.

    Zur Sicherheit, falls du mit den Einstellungen durcheinander kommst, die zu backupende Disk schreibschützen (das Loch an der Seite abkleben)

    Falls du dazu nach Fragen hast, dann frage gerne.

    Ich hoffe, das hilft dir ein wenig weiter.
  • New

    Hallo Chrille,

    vielen lieben Dank für deine ausführliche Anleitung/Nachricht... Wenn ich ehrlich bin, dann habe ich sogar auf einen Text von dir gewartet, wir haben ja so schön unter anderem auch über dieses Thema beim letzten Treffen in Wuppertal geschnattert ;) Ich werde deine beschriebene Vorgehensweise noch in dieser Woche probieren, ich melde mich dann wieder hier und gebe natürlich eine Rückmeldung von der Front der Ahnungslosen ;) ...

    Bis bald

    Marsi
    Viele Grüße aus dem schönen Schwerin

    The post was edited 1 time, last by Mars-SN ().