Erste Details zur PS5: AMD Ryzen (3. Gen.), Raytracing, Blu-Ray Laufwerk und SSD

  • Other Hardware

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Erste Details zur PS5: AMD Ryzen (3. Gen.), Raytracing, Blu-Ray Laufwerk und SSD

    Mark Cerny, Entwickler der PS4 gab gestern in einem Interview erste Details zur PS5 bekannt, welche dieses Jahr allerdings nicht mehr erscheinen wird. Demnach wird es nach wie vor über ein optisches Laufwerk sowie einer Abwärtskompatibilität zur PS4 verfügen. Der Release wird für Ende 2020 vermutet.

    pcgames.de/Playstation-5-Konso…ing-schnelle-SSD-1280023/

    Die ersten Details klingen schon sehr interessant, besonders die Abwärtskompatibilität. Sony scheint diesmal vieles richtig zu machen und denkt dank des optischen Laufwerks auch an Leute, die noch Datenträger nutzen und nicht alle Inhalte erneut kaufen wollen. Die SSD ist eine sinnvolle Erweiterung und dank der Raytracing-Effekte werden Spiele künftig so realistisch wie noch nie aussehen. Ich bin echt mal gespannt auf das Ergebnis. :thumbup:
    Ich bin der Musikant mit Taschenrechner in der Hand.
  • Ich bin echt mal gespannt auf das Teil. Ich vermute richtige Infos wird es im Dezember auf der Sony Messe geben wenn die PS1 25 Jahre alt wird.
    SSD Festplatte finde ich schon mal seht gut und auch sonst wird die Power wieder ordentlich steigen
  • PP Hammer wrote:

    Hm.... hört sich interessant an. ker... und ich war grad am überlegen, mir ne PS4 zuzulegen. Aber in dem Fall werd ich wohl auf den release der PS5 warten....
    Das Teil soll ja nicht vor 2020 erscheinen. Die Anschaffung einer PS4 würde sich meiner Meinung nach noch lohnen, da die Preise niedrig sind und ältere Spiele schon sehr günstig. Ich selbst werde wohl noch mindestens 3 Jahre an der PS4 zocken, soviel gäbe es dafür, was ich noch spielen möchte.
  • Wer noch keine PS4 hat steht wirklich vor einer schwierigen Entscheidung. Jetzt noch ne PS4 kaufen bedeutet sofort zocken zu können, aber auch doppelte Hardware Anschaffung. Wenn man jetzt noch kauft,sollte man dann die PS5 nicht gleich zum Release holen, denn bestimmt werden zum Anfang noch nicht viele PS5 Spiele verfügbar sein. Ich hab meine PS4 seit 2015 glaube ich und ich hätte noch so einige Spiele nachzuholen. Daher könnte ich den Release auch erstmal entspannt vorbeiziehen lassen.
    Was mich nochmal interessieren würde ob der wechsel zur PS4 Pro gelohnt hat wenn man es denn getan hat.
  • Mittlerweile steht der Releas Termin für Ende 2020 ja fest. Es gab auch Gerüchte das die Abwärtskompatibelität noch weiter geht und das über kurz oder lang Spiele bis runter zur PS1 laufen werden.
    Ein anderes Gerücht ist das gleich zum Start 2 Versionen erscheinen werden. Eine Standart und eine Plus Version. Das mag ich nicht glauben und das wünsche ich mir auch nicht, wenn dann würde ich mir die Plus Variante kaufen wollen. Auf den Preis bin ich sowieso gespannt, ich spare schon ne ganze Weile um beim Release genug Kohle zu haben. Andererseits hatte ich auch schon überlegt nicht zum Release zu kaufen,sondern die erste Hardware Revision abzuwarten. 2015 hatte ich mir die PS4 zugelegt wo die dann weniger Strom verbraucht hat und leiser war. Da war ich aber auch noch nicht heiß auf das Gerät, da hatte ich mir die einfach so zugelegt weil die meine Xbox 360 nicht mehr so viel raus kam und weil mir die PS4 dann besser gefiel als die Xbox One.
  • Die Ps5 soll ja angeblich etwas mehr Leistung haben wie eine 1080GTX.Und wenn sie noch Abwärtskompitable ist um so besser,ich erhoffe mir so meine Externe PS4 Festplatte mit meinen Games einfach an der Ps5 an zu klemmen und das die dann hoch gerechnet auf der PS5 laufen was denkt ihr ???
  • Das würde sich sicher machen lassen. Da liegt ja sowieso die Disk im Laufwerk. Geht das mit der externen Platte auch bei Download Games? Da muss man sich dann vorher halt einloggen damit die Daten geprüft werden können.
  • Es gab ja nun in letzter Zeit ein paar neue Infos zur PS5, auch mit einem Vergleich zur Xbox Series X (bescheuerter Name)
    Wie ist denn jetzt so eure Meinung zu diesen Geräten?
  • Mehr Details zur CPU, GPU, RAM etc.

    Vor einigen Tagen wurden auf einem virtuellen Presseevent weitere technische Details enthüllt und Gerüchte bestätigt: gamepro.de/artikel/ps5-playstation-5-alle-infos,3340614.html

    Wie das in der Praxis aussieht, muß sich erst noch zeigen. Offizielle Infos zum Design gibt es bislang noch nicht.

    Der Releasetermin soll trotz der aktuellen Corona-Kriese unverändert bei Weihnachten 2020 bleiben.
    Ich bin der Musikant mit Taschenrechner in der Hand.
  • Jetzt konnte man die Konsole ja schon sehen. Wie gefällt euch das Design denn optisch? Ist ja ein krasser Gegensatz zur Xbox One Series X. Eher elegant und schlank gegen den großen martialischen Block der Xbox.
  • Ahlon wrote:

    Jetzt konnte man die Konsole ja schon sehen. Wie gefällt euch das Design denn optisch? Ist ja ein krasser Gegensatz zur Xbox One Series X. Eher elegant und schlank gegen den großen martialischen Block der Xbox.
    Das Design gefällt mir sehr gut. Die symetrische Version ohne Laufwerk sogar besser als die Version mit Blu-ray. Es wirkt so, als ob das Laufwerk nachträglich angeflanscht wurde.

    Es sind bereits mehrere Größenvergleiche der Konsolen im Umlauf. So viel schlanker ist die PlayStation 5 gegenüber der Xbox Series X gar nicht. Hier ein par Links:
    PS5: Größenvergleich und Bilder zur horizontalen Aufstellung
    So groß ist die PS5 anscheinend im Vergleich zu Xbox Series X und Co

    PS5 vs. Xbox Series X - Die beiden Next Gen-Konsolen im Vergleich
  • Habe den Livestream letzten Donnerstag mitverfolgt und war doch ziemlich beeindruckt von den vorgestellten Spielen, insbesondere von der Ankündigung des neuen "Ratchet & Clank: Rift Apart". Ich habe damals alle drei Teile auf der PS2 durchgespielt und habe noch die restlichen auf der PS3 vor mir. Dagegen habe ich eine echte Neuentwicklung auf der PS4 schmerzlich vermisst - stattdessen gab es halt nur ein Remake vom ersten Teil, der zwar grafisch sehr gut aussah, letztendlich jedoch inhaltlich dem ersten Teil von 2002 entsprach. Was da nun aber auf der PS5 an Raytracing- und Grafikaffekten gezeigt wurde, gleicht schon nahezu einem Pixar-Animationsfilm. 8o 8) Auch war ich von den extrem kurzen Ladezeiten bei den Level-Warps ziemlich überrascht, sollte das in der Praxis genauso schnell funktionieren. Die neue SSD-Technik scheint da wohl einiges zu bewirken.



    Weniger begeistert und fast schon enttäuscht war ich dagegen vom Design der Konsole, die mir zu verbogen und verschnörkelt aussieht. Zudem scheint sie hauptsächlich für den vertikalen Betrieb gedacht zu sein (PC-Tower läßt grüßen). Zwar gab es schon einige Bilder im Netz zu sehen, bei der auch der horizontale Betrieb mit Hilfe eines Standfußes möglich sein soll, allerdings nur wenn sich das Laufwerk am unteren Teil der Konsole befindet. Ich hoffe sehr, das das noch keine offiziellen Fotos waren, denn irgendwie wirkt es so, als ob die Konsole dann komplett auf dem Kopf steht und man die Disk dann verkehrt herum, also mit der Datenschicht nach oben einschieben muß. Das kann ich mir allerdings beim besten Willen nicht vorstellen, da das auf Dauer äußerst ungesund für das Laufwerk und die eingelegte Disk wäre. Eher sollte es sich wie bei der PS3 Slim im oberen Bereich befinden. Warum man überhaupt einen Standfuß benötigt, um das Gerät normal aufzustellen leuchtet mir auch nicht so ganz ein - mit allen Vorgängern ging es doch auch ohne und zudem konnte man sie so viel besser transportieren. Auch bei der Laustärke unter Vollast habe ich große Erwartungen, denn auf einen weiteren Düsenjet wie bei einigen Spielen auf der PS4 Pro kann ich getrost verzichten.

    Das Design des Controllers finde ich dagegen äußerst gelungen - wenngleich er auch durch seine verbreiterten Griffe fast wie eine Kopie des XBox One Controllers wirkt. ;)




    Hier nochmal die Pressekonferenz in voller Länge mit allen Trailern und der Designvorstellung:

    Ich bin der Musikant mit Taschenrechner in der Hand.