Kaufberatung Amiga-Neuling

Lieber Besucher, Herzlich Willkommen bei: Radio PARALAX - Community Forum. Falls dies ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Jetzt eure Spiele-Vorschläge zur nächsten Sendung "RetroVision - Plug & Play #81" für Freitagagabend, den 23.11.2018 - 21:00 Uhr abgeben.

  • Kaufberatung Amiga-Neuling

    Hi Leute,

    durch unser Retrotreffen und ein wenig Recherche wurde mein Interesse für Amiga weiter geweckt - ja, das Teil ist tatsächlich an mir vorbeigegangen. Hatte von C64 damals direkt zum Mega Drive gewechselt.

    Nun meine Frage: Was zum Teufel kauft man? Am allerliebsten wäre mir Original Hardware, aber ohne Disketten, sondern mit SD Card Interface.

    Ich schätze grundlegend muss das Set folgendes sein: Amiga1200 mit HDD und allen Kabeln, Joysticks

    Was braucht man noch?
    Kickstart-Disketten? Turbo Karte? Monitor? Laufwerke? etc?

    Mit einem Amiga möchte ich hauptsächlich spielen, Demos ansehen und das OS kennenlernen.

    Ich freue mich über eure Vorschläge!

    PS: Kann man mit dem Amiga noch in Assembler schreiben, wie beim C64?

    Gruß
    robo
    MasterSystem2--MegaDrive2--Saturn Model2 regionfree--Dreamcast--GameGear--Nomad
    - Game&Watch--NES--SNES--3xGB Classic--GB Color--N64--Wii--WiiU--Nds--XBox One S
    - Amiga Forever Plus
  • Aus heutiger Sicht macht ein A1200 mit HxC Floppyemulator (ca. 62€) oder Gotek (ca. 30€) am meisten Sinn, um so viele Amiga-Titel wie möglich spielen zu können, da mittlerweile so gut wie alle Titel über WHDLoad auch für die neueren Amigas angepasst wurden. Ich bevorzuge ersteres, da ein aufsteckbares Display gleich mit dabei ist und man dort das eingelegte Image für beide Laufwerke direkt angezeigt bekommt. Dazu sollte man sich noch eine kleine Turbokarte wie die ACA1221ec (ca. 120€) oder falls auch neuere 3D basierende Spiele wie "Gloom" zum Einsatz kommen sollen eine ACA1233n (ca. 240€) gönnen. Beide haben bereits mehr als genug Fast RAM on Board, die auch für neuere Spiele und Demos nötig sind. Des Weiteren sollte noch eine CF-HDD mit 4GB (ca. 22€) verbaut sein sowie ein PCMCIA-CF Adapter (ca. 8€) für schnellen Datenaustausch zwischen PC und Amiga. Optional geht das auch mit einer PCMCIA-Netzwerkkarte, ist aber teurer und aufwändiger.

    Am teuersten sind neben dem eigentlichen A1200 (150-200€) noch die o.g. Turbokarten aber sie machen Sinn und sind allein schon wegen WHDLoad erforderlich, die auch das ständige Wechseln von Disketten überflüssig machen und wie der Name schon sagt alle von der HDD laufen. Dabei kann man die Spiele auch bequem von einer externen CF-Karte via PCMCIA-CF Adapter starten sofern der entsprechende Treiber auf OS 3.1 installiert ist, da die Spiele nicht installiert werden müssen und Highscores im entsprechenden Spieleverzeichnis abgelegt werden.

    Falls es jetzt wirklich nur die älteren Amiga-Titeln sein sollen reicht im Prinzip auch ein A500 mit 1MB Speicher (Erweiterung ist meistens dabei) und der o.g. Gotek bzw. HxC-Floppyemulator. Die Anschaffungskosten für einen Amiga 500 + RAM-Erweiterung liegen derzeit bei eBay im Schnitt bei 50-60€.
    Ich bin der Musikant mit Taschenrechner in der Hand.
  • Schönen Dank für die hilfreichen Infos! Das liest sich doch gut, bekomme sofort Bock loszulegen :D
    Ich werd mal im neuen Jahr danach schauen, momentan sind die Preise ...naja...
    Wenn ich weiterkomme, dann poste ich hier natürlich Fortschritte und Bilderchen.

    Hatte vor Jahren meinen 128d samt Monitor und Drucker weggehauen, da ich ständig einen Schlag am Stahlgehäuse bekommen hatte =O
    Wenn ich mir jetzt so die Preise dafür reinziehe, dann ist das schon krass. Ist wohl selten das Gerät oder?

    Gruß
    MasterSystem2--MegaDrive2--Saturn Model2 regionfree--Dreamcast--GameGear--Nomad
    - Game&Watch--NES--SNES--3xGB Classic--GB Color--N64--Wii--WiiU--Nds--XBox One S
    - Amiga Forever Plus
  • @Robo
    Hol die Zeit auf jeden Fall nach :)

    Hab die Amiga Zeit zum Glück miterlebt. Das erstemal Turrican 1 oder 2 Titelmusik war schon geil damals.

    Durch SNES / PSX Zeit rückte Amiga etwas nach hinten, aber seit einigen Jahren steigt die Lust wieder stetig mit der Freundin zu zocken :kiss:

    Nachdem das CD32 wieder einwandfrei läuft (danke nochmal M.) besteht auch der Wunsch den Keller A1200 irgendwann 2018 wieder zum Leben erwecken zu lassen. Bootet noch, aber Disketten werden keine geladen. Hoffe das da mit Elko Tausch und WHDLoad noch was zu retten ist. Meine sogar das da eine Turbokarte schon drin ist. Wenn jemand Zeit und Lust drauf hat mir zu helfen, gerne :wave:
  • Ja denke auch, dass ich damit Spaß haben könnte. Ich hatte 1992 das letzte Mal aktiv beim Kumpel Amiga gezockt: North&South, Shufflepuck, MortalKombat schön zu zweit an Tastatur und Joystick - fand ich damals sehr beeindruckend. Siedler fand ich im SplitScreen suchterzeugend.

    Die Erneuerung von Kondis und Co stelle ich mir jetzt nicht so schwierig vor, wenn man weiss welche Bauteile benötigt werden. Internet sei Dank muss man lediglich etwas Mut aufbringen den Lötkolben an der geliebten Original-Hardware anzusetzen.

    Gruß
    MasterSystem2--MegaDrive2--Saturn Model2 regionfree--Dreamcast--GameGear--Nomad
    - Game&Watch--NES--SNES--3xGB Classic--GB Color--N64--Wii--WiiU--Nds--XBox One S
    - Amiga Forever Plus