C64 'nicht' Mini - Pi64

  • C64

Lieber Besucher, Herzlich Willkommen bei: Radio PARALAX - Community Forum. Falls dies ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Jetzt eure Spiele-Vorschläge zur nächsten Sendung "RetroVision - Plug & Play #81" für Freitagagabend, den 23.11.2018 - 21:00 Uhr abgeben.

  • C64 'nicht' Mini - Pi64

    So, habe mal den Gebrauchthardwareladen meiner Frau besucht, in dem sie mir vor kurzem ja meinen neuen-alten C64 geholt hat.
    Total defekten C64 für 2,50€ bekommen *katsching*, Tastatur geht aber noch, hab ich in meinem neuen-alten C64 getestet.
    Platine rausgeruppt und mit der Flex (Winkelschleifer) auf die nur noch benötigten Ports runtergestutzt, das da wären die beiden Joystickports und der Powerschalter.



    Nach rumsuchen im Netzt bin ich von der Idee wech die Tastatur direkt auf den Pi zu flanschen, aber es gibt da ne Version mit Arduino Leonardo Pro Micro, dann ist die auch gleich ne USB-Tastatur.



    Nen Skript für die Joystickports für die selbigen (Arduino Leonardo) habe ich noch von nem früheren, aber nie fertiggestellten Projekt.



    Einen Pi3 hab ich noch so rumfliegen (manchmal hab ich das Gefühl die vemehren sich wenn ich nicht hinsehe), also ran an die aufteilung der Teile im C64-Gehäuse.



    Hier kann man sehen das ich alle nicht benötigten "Auslässe" mit weißem PVC verschlossen habe und auch alle benötigten soweit, das das Bild stimmig ist.



    Denn Micro-SD-Card Slot hab ich mit ner rumliegenden Verlängerung nach hinten geführt, da ich noch über Amibian gestolpert bin, das ist ein Amiga OS für den Pi, und so kann ich immer schön Wechseln.
    Einfach SD-Karte raus und die andere rein.



    Einen 4fach USB Hub hab ich auch noch reingefummelt, Usb Ports kann man immer gebrauchen.



    Wie man oben Links erkennen kann, habe ich die Powerbuchse gegen einen USB-A Port getauscht, da das NES Mini den selben Anschluss nutzt, kann ich das gleiche Netzteil benutzen.



    Somit habe ich einen Pi64 der auch mal so tun kann als wäre er ein Amiga.
    Was dann das aufnehmen von Gameplay für unseren Kanal etwas einfacher gestaltet, HDMI rein und ab dafür, keine Umwandler mehr und Stundenlanges einstellen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lallek ()

  • Dankeschön.

    Ich hatte noch nie soviel Platz in einem Pi-Umbau..... :D

    Mal gucken wann "wir" das nächste mal was aufm C64 oder Amiga zocken werden um das Aufzeichnen zu testen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lallek ()