Angepinnt Vorsicht vor solchen E-Mails

  • Vorsicht vor solchen E-Mails

    Heute bekam ich erneut wieder eine Mail von einer vorgetäuschten Bank-Seite mit der Aufforderung seine Bankdaten zu bestätigen bzw. zu aktuallisieren. Oft erkennt man sie daran, das die Absenderadressen bzw. Links zu denen die Dateneingabe führt leicht von der Originaladresse der jeweiligen Bank abweicht.

    Keine Bank wird jedoch niemals seine Kunden auffordern, seine Bankdaten bzw. Geheimnummer zwecks Überprüfung zu bestätigen. Ich kann deshalb nur davor warnen die jeweiligen Links aufzurufen die meistens Trojaner enthalten die wichtige Informationen vom PC auslesen und weltweit verschicken. Wer eine solche E-Mail erhält sollte sie in dem Falle sofort löschen ohne den Dateianhang zu öffnen bzw. angegebene Links zu besuchen.

    - Bilder aus Platzgründen entfernt am 11.8.2007 -
    Ich bin der Musikant mit Taschenrechner in der Hand.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von PARALAX ()

  • Nich nur daran erkennt man das, die Rechtschreibfehler die enthalten sind würde kein seriöses Unternehmen machen, das erkennt man mit blosen Auge.
    Ein Mensch ist und bleibt immer unvergleichlich. Wer sich vergleicht, kann früher oder später nur verlieren. Jeder Mensch ist einzigartig. Sie auch. Freuen Sie sich daran und passen Sie gut darauf auf.

    Jürgen Fliege
  • mittlerweile bekomme ich auch immer mehr von solchen emails.

    dazu gehören u.a. deutsche bank, sparkasse, volksbank, uvm.

    find ich echt scheiße, wie einige leute ihre "intelligenz" für derart dumme bubenstreiche verschwenden, anstatt was produktives zu machen
  • Bubenstreiche??? Das sind Kriminelle, die wollen an dein Geld und sonst gar nix. Du gibst deine Daten ein, 5 min später ist dein Konto leer, so einfach. Das hat nix mit Streich zu tun! Und Luete, die sich nicht so sehr mit Internet und Emails auskennen, können durch so etwas schon getäuscht werden.
  • Original von bayernfan01
    ich werd sowieso kein online banking machen,lieber gehe ich dort selbst hin als das ich es per i-net mach,is mir ein wenig zu unsicher


    Ich mache seit mehr als 8 Jahren online Banking, Online überweisungen, Online Shopping und alles was man so online machen kann. Bis heute ist mein Bankkonto unangetastet, ich habe auch bei Vorkasse stets meine Ware bekommen, und möchte diese moderne Form nicht mehr missen.

    Grundsatz :

    Prüfe den Link ! eine bankseite beginnt im Loginbereich ( BEVOR du was eingeben musst ) Immer mit httpS
    das kann man faken, ok. aber der komplette Link führt immer dahin wo man hinwill.
    spaßkasse.de ( beispiel) wird dich auch genau da hinbringen, gibst du denen deine pin - selber schuld.

    2. Grundsatz : ( mein Persönlicher )
    Wenn du möchtest das etwas Geheim bleibt, dann nutze besser nicht Windows. ( für alle die jetzt aufschreien, klemmt mal Whireshark zwischen den win-pc und dem Inet, ich bin sicher Ihr werdet Blass. )
  • Onlinebanking unsicher? LoL!

    Hello!

    Onlinebanking ist das sicherste was es gibt.
    Die meisten der Betrügereien passieren am Geldautomaten direkt.
    Einem Kumpel haben Sie 15.000€ vom Konto geklaut, die Daten haben Sie mit einem manipuliertem Geldautomaten bekommen der an der Raststätte war. Da mein Kumpel IT Entwickler ist, glaube ich Ihm auch, daß Ihm da absolut nichts aufgefallen ist.
    Also bitte aufhören mit dem Quatsch "Onlinebanking ist unsicher".
    Das einzige was einigermaßen gefährlich ist, ist bei irgendwelchen dubiosen Lieferanten per Kreditkarte zahlen. Drei Kumpels/Verwandte von mir wurden so schon beklaut. Selber Schuld wenn man immer alles online kaufen muß. Aber in allen Fällen gab es das Geld zurück.
    Ich habe sechs Konten und habe alle immer regelmäßig im Blick!!! Kein Wunder. Ich habe nicht jahrelang für irgendwlelche Verbrecher gespart und deshalb passe ich da immer gut auf ; )
    Bis denne...
    ICH bin nicht abergläubisch, das bringt Unglück!

    Hier nun auch mal meine kleine Sammlung
  • Nach dem Umzug habe ich auf reines Onlinebanking gewechselt. Vorher habe ich eigentlich seit es ging auch zumeist alles online gemacht und bin nur noch gelegentlich zur Bank.
    Da meine Sparkasse selbstredend hier keine Filiale hat, habe ich dann die Bank gewechselt und ein kostenloses Girokonto, wo es sogar noch Zinsen gibt, sowie eine kostenlose Kreditkarte, auf dessen Konto es sogar noch mehr Zinsen gibt, bei einer reinen Onlinebank geholt. Vorteil ist, ich kann an JEDEM Geldautomaten kostenlos Geld abheben.

    Bei den Sparkassen löhnt man hingegen ja richtig viel Kontoführungsgebühren, das waren immer so 100 bis 150 Euro im Jahr.

    Probleme hatte ich auch noch nicht. Aber man sollte schon auf Systemsicherheit achten und vor allem nicht auf diese dubiosen Phising-Mails reinfallen.
    ^^ I'm a cunning linguist ^^


    Mein neuer Blog: rpcg.blogspot.com/