Native Instruments Maschine MK3

Lieber Besucher, Herzlich Willkommen bei: Radio PARALAX - Community Forum. Falls dies ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Moin nonstop! Gibt hier ein paar Musiker, ja:)
    Das Teil sieht ja ziemlich fett aus. Mir reicht da ein kleines Sound Interface für Midi/ Keyboard mit CPU für ca 150 Taler zB die UR Serie von Steinberg. Von Thomann gibt es auch Sets mit Interface und Keyboard, verschiedene Tastenanzahl- ich würde sagen mit der entsprechenden Software ist das für den Anfang ausreichend.

    Gruß
    MasterSystem2--MegaDrive2--Saturn Model2 regionfree--Dreamcast--GameGear--Nomad
    - Game&Watch--NES--SNES--3xGB Classic--GB Color--N64--Wii--WiiU--Nds--XBox One S
    - Amiga Forever Plus
  • Suchste auch ein Synthesizer? Ich habe ein "Yamaha S03" in Silber, was ich nicht benötige und verkaufen möchte. Funktioniert tadellos.
    ------------------------------------------------------
    C-64 II , 2x 1541-II, Datasette, Action Replay IV, Conpetition Pro
    ------------------------------------------------------
    Sega Saturn Model1 Pal
    ------------------------------------------------------
    Sega MegaDrive Model1 VP6
  • HI, Danke für die Antworten.

    Momentan hab ich Software Magix Music Maker mit diversen Software snythies das ist ganz ok.
    Das Programm wirkt aufgeräumt modern dennoch komme ich an Grenzen bzw fehlen mir einige Sachen.
    Hatte mich vor Jahren mal damit beschäftigt aber bin noch ein Laie.
    Ich nutze das Novation Launchkey Mini. (USB Midi , 16 Pads und 8 Regler und Anschlagdynam. Tasten etc.
    Als Einstieg ganz ok.

    Doch wenn man zb eine VSTi Synthie testen möchte in Magix zb so einen c64 like Spund kann ich diese eigentlich net so bedienen wie ichs gerne hätte.
    Um mit den Reglern einen varierenden Sound zu erzielen. Pitchen Reverb etc . Man kann schein bar das net Mappen.
    Das Program stürtzt auch regelmässig ab. das vorm Speichern.
    Live Modus funktioniert des Keyboards /Pads funktioniert nur von der Software aus mit Maus .
    Die Hardware Tasten/Pads leuchten nur auf wenn ich die Drücke ohne Sound.

    S03


    Deswegen schaue ich nach einer alternativen Software oder ein DAW Midi Controler Gerät wie des Maschine von Native Instruments.
    Aber schon preislich ne Nummer.


    Welche Software nutzt ihr denn und welche Richtung produziert ihr ?

    @Kirby Yamaha S03 ist mir ein wenig zu groß momentan.
    Hätte gerne als Hardware Synthie so ne SIDBox bzw Midbox v2 oder sowas ;)

    Oder nen Moog mit 1000 Patch kabeln *g*

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nonstop ()

  • @ Robotnik

    Das Audio Interface ist wofür genau da ?
    Das Verwalten der diversen Midid Geraete mit Vorverstärkern ?

    DIe Maschine von NI hätte das glaub ich schon mit integrierter Soundkarte.
  • Nonstop: Im Grunde ist es ne bessere externe Soundkarte mit Midi Interf. Das scheinst du ja in dem Sinne bereits zu nutzen. Ich hatte auch eine Zeit lang mit Magix gearbeitet, allerdings zuletzt nur noch als Arranger genutz, als Produktionsumgebung FL Studio. Muss man sich mit einfuchsen, es geht aber im Vergleich zu cubase und Konsorten, finde ich. Ein Kollege von mir nutzt Ableton am Mac und ist damit zufrieden. Dafür bräuchte ich aber erst einmal ne Schulung ?(

    Btw: weisst du wie die Module/ die Software heisst, mit der man Mega Drive und Snes Titel produzieren kann?? Ich komm nicht auf den Namen :)
    MasterSystem2--MegaDrive2--Saturn Model2 regionfree--Dreamcast--GameGear--Nomad
    - Game&Watch--NES--SNES--3xGB Classic--GB Color--N64--Wii--WiiU--Nds--XBox One S
    - Amiga Forever Plus
  • Ja glaube mit Fruity Loops , Ejay , Magix hab ich voer 20 Jahren mal angefangen.

    Ableton GUI ist wirklich gewöhnungsbedürftig.


    Es gab früher Module miit dem man Spiele erstellen konnte ?
    War mir bsher net bekannt.

    Oder Musiksongs für diese Plattformen?
    Vieleicht gabs sowas wie nen Tracker/Sequencer oder hmm
  • @Robotnik

    Nutzt Du an deinem Inteface auch Studio Monitor Lautsprecher ?

    Ich hab mich erstmal dazu entschlossen einen zweit PC zu verwenden fuer die Musik Produktion.
    Erstmal Low Budget . Ein All in One Touch PC 24 Zoll
    Und werd einen Apfel Sticker drauf machen dann ala Hackintosh MacOS draufziehen. :P

    Habt ihr eigene Musik oder Remixe wo man mal reinhören kann ? :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nonstop ()

  • huhu marcel!

    nee solche Teile nutze ich bisher (noch) nicht, sondern nur das Concept C USB von Teufel, welches, wie ich finde, auch einen relativ guten Klang hat. Ist eher für Games konzipiert, letztlich als Allrounder und damit ausreichend.
    Wo du All In One erwähnst, hatte mich gerade an meinen alten 600MHz PC erinnert mit onboard AC97 sound... man, FL hat das Ding in die Knie gezwungen :lol2:
    Leider fehlt mir die Zeit für alle Hobbies. Ich bekomme aber durch die Gespräche hier wieder Bock auf Produktion :D
    Kannst du denn ein Instrument spielen in real life?
    Habe seit zwei Jahren nen Prospekt von einer Klavierlehrerin liegen und mehr nicht... :blush3:
    tschö
    MasterSystem2--MegaDrive2--Saturn Model2 regionfree--Dreamcast--GameGear--Nomad
    - Game&Watch--NES--SNES--3xGB Classic--GB Color--N64--Wii--WiiU--Nds--XBox One S
    - Amiga Forever Plus
  • @Robotnik

    Ich verstehe persönlich noch net den Sinn von Studio Monitoren.
    Das gibts Preisklassen das ja unnormal 10000 Euro etc.
    Subwoofer die 150kg wiegen.
    fuer 500 Euro bekommste net mal den gesamten Frenqueznbereich abgedeckt.

    Da jeder Benutzer zu Hause andres HIFI Equipment hat oder Kopfhoerer mit andren Equalizer Settings klingt der Sound dann so oder so nie Orginal wie man ihn abgemischt /aufgenommen hat.

    Also tendiere ich erstmal auch meine normale Low Budget Anlage und meine 40€ JBL (NP 120€) Kopfhörer dazu zuverwenden,.

    Eigentlich dachte ja auch iMAC 27 Zöller wäre super aber einfach alles zu teuer.
    Daher nen 24 Zöller AIO TouchPC (i3 3,3ghz 250gb SSD) der wäre dann getrennt vom andreren System womit ich arbeiten muss der schnell mal zermurkst. Durch 100 Installationen von irgendwelchen SDKs ;)

    Gelernt hab ich als Teenager nur Keyboard spielen ein wenig aber davon weiss ich net mehr viel nur Tonleiter paar Akkorde das wars.

    Was ich mir aneignen wollte ist 80er Jahre Synthies bekannte Sounds nachzuspielen.
    Axel F, Final Countdown etc

    und auch paar Midi Tracks meiner Lieblings Tracks /Videogames und Charts neu zu arrangieren mit neuen Instrumenten Softwaremässig zu bestücken.
    Und auch mich mal an Synthies ran traue die SIDs vom C64 Emulieren

    Die Tage sollte der AIO PC Ankommen nen gebrauchter HP Touchsmart 520 mit 8GB Ram .
    Anfangs wirds langen ein Pro werd ich sicher eh net der nen Equip von mehreren 1000ern investiert darin.


    Ansonsten in real Life beherrsche ich technisch einwandfrei die Triangel .
    Leider haperts mit dem Timing noch :P


    Hab da paar Ideen von eigenen Custom Sounds schon vor Jahren gehabt aber kam net dazu und kannte mich auch mit nix aus Software/Hardware.


    Ich suche auf jedenfall Leute aus Deutchsprachigen Raum mit denen man sich austauschen kann und sich gegenseitig ein wenig motivieren kann.

    Grüße Marcel
  • Achja

    Bin gestern auf masterclass.com aufmerksam geworden
    Da wollte ich evlt mir zwei Online Kurse antun

    einmal von einem Künstler

    Deadmau5
    Electronic Dancemusic

    und

    Armin van Buuren
    Trance DJ


    Fuer 150€ bekäme man beide Kurse bzw Zugang zu allen kursen.
    Vieleicht hat jmd da auch Interesse.

    Da sind namhafte Künstler unter anderem auch Hans Zimmer (Film Musik )
    was auch sehr interessant ist.

    Grüße Marcel
  • Master Class sieht sehr gut aus. Ich würde mir am ehesten den deadmau ansehen und so wieder anfangen. Laut terms soll man einmal 75 Schleifen hinlegen und dann immer auf diesen gekauften Inhalt zugreifen können. Eine jährliche Gebühr, in der der Anbieter das ganze als Service sieht, finde ich jetzt nicht so prickelnd. Bitte korrigieren, wenn ich falsch liege, aber die wollen für alles 150€ jedes Jahr?! Mein Ansatz ist, dass man nicht in allem ein "Master" sein kann, womit ich das Angebot dann ein wenig übertrieben finde. Nur als Video-Show und reine Vorlesung ist es mir dann etwas teuer. Zu sehen und zu erfahren wie die Profis arbeiten wäre allerdings wirklich sehr interessant...
    MasterSystem2--MegaDrive2--Saturn Model2 regionfree--Dreamcast--GameGear--Nomad
    - Game&Watch--NES--SNES--3xGB Classic--GB Color--N64--Wii--WiiU--Nds--XBox One S
    - Amiga Forever Plus
  • Ja ich habs mir noch net so genau angelesen.
    Hab aber erstmal ne 3 Monats test Abo der Beat ( Zeitschrift) genommen.

    Und so gibts ja genug kostenlose Infos Tutorials etc im Netz mit denen man genug sich beschäftigen kann ohne groß was auszugeben.

    Muss erstmal auf diese Groove, Sample, Sequenzer, Maschine sparen ;)

    Hab sie ja noch nicht.

    Grüße
    Marcel
  • Kirby schrieb:

    Yamaha S03
    Kirby kennst Du Dich ein wenig mit Synhties aus ?

    Ist denn deiner geeignet um 80er jahre Sounds nachzubilden?

    Kann man ueber ne DAW verschiedene Bereiche mappen der Klaviatur ?

    Ich hab mich dazu entscheiden meinen Schreibtisch zu erewitern.
    Un dann hätte ich platz fürn ein größeres keyboard oder Synthesizer.

    Wäre vieleicht doch interssiert an der Yamaha.

    Grüße Marcel
  • Hab mich ein wenig schlau gemacht und hab 3 Favoriten von synthesizern die mir gefallen würden.

    Zum einen:

    1. Roland Jupiter 8
    10000€~

    2. Korg MicroKorg
    325€~

    3. Novation MiniNova
    250€ gebraucht

    Dann geht bald das fröhliche üben los. :)
  • Neu

    Dein Novation MIDI-Keyboard sieht eigentlich eh nicht so schlecht aus! ;)
    Wegen des Mappens würde ich schauen, ob da nicht eine Software dabei ist, die das kann. (LaunchkeyMapper?)
    Oder direkt beim Novation Support nach so einem Tool fragen/suchen.
    (Kann mich erinnern, zu meinem LaunchPad hab' ich damals sowas dazubekommen...)

    Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich seit Jahrzehnten immer mal wieder mit Cubase arbeite... Anfänglich eher mit Hardware-Synthies, letztens eher mit VSTs. Es gibt einen Haufen guter Freeware-Instrumente.
    Aber die Musikphasen sind bei mir weder regelmäßig, noch intensiv!

    Hab' aber auch kleinere "Spielzeuge" (zwei Korg Electribes und zwei Pocket Operators) mit denen sich "live" sehr nett spielen lässt.

    Dein verlinktes C64-Instrument ist leider nur für Native Intruments Kontakt... Andererseits klingt das Soundbeispiel auch nicht unbedingt nach C64...

    Achja... Den Jupiter 8 hat Roland als kleines Synthie-Modul Roland JP-08 neu aufgelegt, allerdings gibt's das im Moment nur als Japan-Import... Vielleicht gibt's da ja Ende Januar zur NAMM-Show Neuigkeiten?
    roland.com/global/products/jp-08/
    Aber auf jeden Fall ist es auf eBay billiger zu haben, als dein Preis für einen echten Jupiter 8!
  • Neu

    @CeriX

    Danke fuer deinen Post

    Zum Launkey Mini hab ich zu Magix keine direkten Mappings gesehen . Man kann zwar die Regler zum filtern benutzern aber nur im Live Modus.
    Ich denke da sind Automationskurven vieleicht sinnvoller.

    Ich hatte ueberlegt Hackintosh und Logic Pro oder ein andres Tool zu nutzen.
    Cubase sieht sehr schön aus finde ich optisch besser als Ableton und denke da könnte ich mich eher einfinden.

    Ich hab mir jetzt erstmal noch die Novation MiniNova Synthesizier gegönnt.

    Ich würde gerne nen Hardware Looper wenn man die so nennnt nutzen wollen. Um LeadSynhs , Bassline and Drums etc zu starten.


    Kenne nur das Kaospad und evtl diese Maschine von Native Instruments.
    Aber beide sind zur Zeit noch nicht erschwinglich.

    Einen schönen bedienbaren C64 VSti Synthie wäre super wenn er regelbar wäre über ein Midi Controller.

    Der Roland war mehr nen Scherz als Einstieg sicherlich die falsche Wahl und naja so teuer wie nen Kleinwagen. :P

    Habe jetzt als Audio PC ein HP Touchsmart 520 Beats Audio Edition mit Soundbar
    i3 3,3ghz 8GB Ram das sollte vorerst langen.

    Mir fehlen noch ein paar Audiokabel. Hab aber schon mal probiert Sachen einzuspielen wie die Akkorde von Underworld Born Slippy.
    Aber meine Fingerfertigkeit ist ähm noch net so das Wahre :)

    Musikphasen werden bei mir auch nur aus der Lust & Fun entstehen und kein krampfhaftes üben von klassischen Partituren wo man sich die Finger bricht :)


    Grüße Marcel