Neues Musikprojekt

  • Sonstiges

Lieber Besucher, Herzlich Willkommen bei: Radio PARALAX - Community Forum. Falls dies ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neues Musikprojekt

    Moin ihr da draussen!

    Mich beschäftigt schon seit längerem der Gedanke mit anderen Usern aus unserer "Gemeinde" ein neues Musikprojekt zu starten. Habe dat Thema mal CZ-Tunes vor einiger Zeit vorgeschlagen aber irgendwie isset wieder in der Versenkung verschwunden, daher möchte ick dat jetzt einfach nochmal versuchen.
    Hätte Lust, mit anderen Musikern unter euch ein paar Remixes mit echten Instrumenten nachzuspielen, wie beispielsweise die Gruppe Machinae Supremacy. Sicherlich wird dat nich so professionell und perfekt aber dat muß es ja auch nich. Soll einfach Spaß machen. Da ick allerdings in diesem Gebiet totaler Neuling bin und im Prinzip nur meine Schlagzeugkünste anbieten kann, bin ick auf den Rat und die Künste von unseren Profis CZ-Tunes ,AMOK, EIZ, PARALAX und Co angewiesen, sowie den anderen Hobbymusikern unter euch und hoffe auf etwas Hilfestellung oder Tipps.
    Es ist erstmal nur eine grobe Idee aber stellt euch doch mal vor, wir hätten bei zukünftigen Retrotreffen (in der Jugendherberge beispielsweise) unsere eigene Remix-Coverband!
    Finde den Gedanken irgendwie genial und vielleicht findet sich ja unter euch der Ein oder Andere, der seine Gitarren,Keyboard,Bass,Triangel,Banjo,Klavier oder Mundharmonikakünste unter Beweis stellen möchte. :D
    Was dat einstudieren und/oder aufnehmen angeht, dachte ick idealerweise an Live-Treffen in nem Proberaum oder aber indem man jeder für sich die Spuren einzeln aufnimmt und dann zusammenfügt. Da kommen dann unsere Fachmänner ins Spiel. CZ-Tunes, Paralax, wäre dat machbar? Bin mir bewusst,dat es wahrscheinlich schwierig werden könnte, die Leute zusammenzubringen bzw. der Faktor Zeit, Geld, Können und technisches Know How auch eine gewisse Rolle spielen aber vielleicht lässt sich solch ein Projekt ja im kleinen Rahmen realisieren?
    Schreibt einfach mal eure Meinungen, Vorstellungen oder Ideen zu diesem Thema.

    Gruß Prev
    Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt!
  • Hätte ich Lust zu, hab auch schon paarmal an Online-Kollaborationen mitgewirkt, was immer Spaß gemacht hat. Könnte mich entweder kreativ-kompositorisch (wenn es was eigenes sein soll oder was bestehendes abgewandelt werden soll) mit ein paar Ideen einbringen oder was mit E-Gitarre (besonders in Richtung Metal) oder auch ein bischen Synthy in brauchbarer Qualität einspielen(, wobei ich schauen muss, was meine Soundlibrary in Richtung Retrosounds hergibt). Grandios finde ich z. B. so Sachen wie die Black Mages, die Final Fantasy-Stücke metalisiert haben. In so eine Richtung zu arbeiten fände ich interessant, bin aber auch für anderes zu haben:

    youtube.com/watch?v=NzFh9GuE0rA
    youtube.com/watch?v=LHzEaKFqboI

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zerstampfer ()

  • Die Idee ist sicher nicht schlecht, läßt sich jedoch kaum umsetzen. Zum einen aus zeitlichen Gründen, zum anderen weil die meisten von uns nur noch rein virtuell, sprich am PC produzieren und in meinem Fall ist das aus zeitlichen Gründen auch schon fast unmöglich geworden und zudem ein paar Jahre her. Lustig ist die Vorstellung jedoch allemal. ;)

    Übrigens sind die meisten Musiker der OC-Coverband, welche nun auch ein eigenes Label aufgemacht haben, schon seit Jahren in dieser Richtung tätig und haben ihr Hobby zum Beruf gemacht. Sie verdienen sich im Gegensatz zu uns damit ihren Lebensunterhalt, spielen in anderen Bands, komponieren für kommerzielle Zwecke, geben Konzerte und haben ihr eigenes Label. Bei uns sind dies meist nur Einzelpersonen, die sehr weit verstreut auseinander wohnen und sehr unterschiedliche Vorstellungen haben. Von der Umsetzung einer solchen Idee, mit der sich auch beruflich Geld verdienen läßt, sind wir noch sehr weit entfernt.
    Ich bin der Musikant mit Taschenrechner in der Hand.
  • Wie ich den Preveter verstanden habe, soll das ganze nur ein Projekt im kleinen Maßstab werden, ohne kommerzielle Verwertungsabsichten. Und auf dem Onlinewege mal ein Stück zu komponieren oder etwas aufzunehmen und die Spuren rumzuschicken, ist allemal möglich, gerade weil digital produziert wird.
  • So siehts aus, Zerstampfer hats schon richtig erkannt. Mir is klar, dat der Faktor Zeit ne Rolle spielt aber wer sagt, dat der/die Songs am x.x.2014 fertig sein müssen?
    Damit Geld verdienen bzw. kommerziell zu werden, kommt sowieso nicht in Frage, dat is nich meine Absicht und is unrealistisch.Dachte eher an nen zwangloses Zusammenwirken von einigen oder mehreren Musikbegeisterten, die Freude daran haben sich ihr Instrument zu schnappen und nen paar Akkorde,Takte,Melodien etc aufzunehmen und nen halbwegs hörbaren Titel zusammenzustellen, der idealerweise auch noch aufeinander abgestimmt ist :D
    Es muß ja nich mal professionel sein aber is doch bestimmt interessant zu sehen, wat dabei rauskommt? Sicherlich könnte man dat allet auch digital am Rechner erzeugen (Stichwort Musik aus der Dose) und man würde den Unterschied wahrscheinlich kaum noch raushören ob selbst eingespielt oder didital erzeugt aber jeder hat doch bestimmt auch noch so seinen eigenen Stil beim spielen, der dem ganzen vielleicht sogar noch ne gewisse Würze verleiht.
    Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt!
  • Wieso sollte ich? Sehe keinen triftigen Grund dafür ein Thema zu schließen, das für alle Forenuser jederzeit zugänglich ist und bei dem es keine Auseinandersetzungen oder Abschweifungen gibt. Im Gegensatz zu vielen anderen Portalen herrscht hier die Demokratie. Und wenn sich Jemand dazu melden möchte, kann er das jederzeit tun, selbst wenn das erst in einigen Wochen, Monaten oder Jahren der Fall wäre. ;)
    Ich bin der Musikant mit Taschenrechner in der Hand.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von PARALAX ()

  • Verstehe. Nun gut soll mir recht sein Wollte ja nur verhindern, unnötige Themen die keine Relevanz mehr haben, hier rumgammeln zu lassen ;)
    Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt!